Vodafone LTE Tarife

Vodafone hat als erster Anbieter Deutschlands seine LTE-Flatrate Tarife vorgestellt. Ab Dezember 2010 soll es drei verschiedene LTE-Tarife geben, wie auf der IFA in Berlin mitgeteilt wurde. Die Preise gestalten sich wie folgt:

  • 10 GB Transfervolumen mit bis zu 7,2 MBit/s: 39,99 Euro pro Monat
  • 15 GB Transfervolumen mit bis zu 21,6 MBit/s: 49,99 Euro pro Monat
  • 30 GB Transfervolumen mit bis zu 50 MBit/s: 69,99 Euro pro Monat

Wird das Volumen überschritten, wird auf angenehme 384 kbit/s (UMTS Geschwindigkeit) gedrosselt. Auch damit surft es sich noch einigermaßen ordentlich. Die Mindestvertragslaufzeit für alle LTE Tarife beträgt 24 Monate, einmaliger Anschlusspreis ist 24,99 Euro.

Preislich hat sonst kein Anbieter bisher LTE-Tarife genannt. Da der LTE-Ausbau weniger Geld vereinnahmt als der Ausbau auf HDSPA, sollen die Tarife der anderen Anbieter wohl auch in diesem Bereich liegen. Zum Vergleich: Die Vodafone UMTS-Flatrate mit 5GB Volumen und 7,2 MBit/s kostet jetzt auch schon regulär knapp 35 Euro pro Monat.

Die hohe Reichweite und die schnellen Datenübertragungsraten versprechen ein vielseitiges Surferlebnis. Videotelefonie und Games–on-Demand wird man zukünftig von überall aus nutzen können, ohne auf Sprach- oder Bildqualität verzichten zu müssen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Sie auch in Zukunft zwischen einem LTE Volumen-Tarif, einem LTE Prepaid-Tarif und LTE Tagesflatrates wählen können.