Details zum Ausbau des HSPA+ Netzes von E-Plus

e plus netz ausbau hspa lte technologie Details zum Ausbau des HSPA+ Netzes von E PlusE-Plus hat in den vergangenen Jahren nicht wirklich mit schnellem mobilen Internet oder einem guten UMTS-Netzausbau punkten können. Vor etwa 10 Tagen hatte das Unternehmen allerdings angekündigt, bis 2012 das beste Datennetz in Deutschland haben zu wollen – eighentlich ziemlich provokant. Jetzt werden dafür erste Details bekannt:
Während sich die großen Mobilfunkanbieter auf ihre LTE-Frequenzen und den LTE Ausbau konzentrieren, hat E-Plus ja bekannt lich keine entsprechenden Frequenzen für den ländlichen Bereich ersteigert. Das Unternehmen konzentriert sich dabei viel mehr auf den Ausbau des eigenen UMTS- und HSPA-Netzes, das mit 384 kbit/s vergleichsweise schlecht ausgebaut ist (siehe UMTS Flatrate Vergleich) und in Ballungszentren zu allem Überfluss teilweise auch noch ziemlich überlastet ist.

Das Geld, das bei der Frequenzgversteigerung gespart wurde, wird jetzt wohl nun in den HSDPA-Netzausbau gesteckt. So heißt es in einer aktuellen Kundgebung, man vergrößere Tag für Tag die Reichweite des Highspeed-Datennetzes um die Fläche Düsseldorfs. Hi-Speed heißt hier 7,2 MBit/s, HSUPA wird allerdings nicht unterstützt, so dass Uploads nach wie vor nur mit langsamen 384 kBit/s vor sich hindrödeln. Im Fokus des Netz-Ausbaus stünden HSPA+-Stationen, die den Kunden Geschwindigkeiten der nächsten Generation bis zu 21,6 MBit/s im Down- und 5,7 MBit/s im Upstream bieten können. E-Plus plant, in knapp 4,5 Jahren ein in ganz Deutschland flächendeckendes HSPA+-Netz zu haben. Diese HSPA-Stationen sind LTE-fähig und somit leicht und schnell auf den neuen Standard umzurüsten, werden jedoch nicht auf den für ländliche Gebiete idealen 800MHz eingesetzt werden, sondern bei Frequenzen um 1800 und 2000 MHz, was der Bereich für GSM- und UMTS/HSPA-Übertragungen ist.

Tags: , , ,

One Response to “Details zum Ausbau des HSPA+ Netzes von E-Plus”

  1. rainergra_2010 16. Dezember 2010 at 19:13 #

    Vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter für E-Plus/BASE im Internet unterwegs, um Infos zum Datennetz zu liefern.

    LTE spielt bei E-Plus momentan keine große Rolle, weil E-Plaus glaubt, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis LTE den Massenmarkt erreicht (Endgeräte, Preise). Steigt die Nachfrage, wird LTE sicher auch für E-Plus interessant sein. Bis dahin will E-Plus den Massenmarkt mit schnellen Netzen bedienen, für die auch genügend und preisgünstige Endgeräte vorhanden sind.

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter

Leave a Reply