Es ist soweit: LTE bei Vodafone verfügbar!

Vodafone bietet seit Mitte März ein umfassendes Paket zum Surfen und Telefonieren über das neue LTE-Netz an. Damit ist das Unternehmen um einige Wochen schneller als sein Konkurrent, die Telekom, der erst am 5. April startete.

main lte banner Es ist soweit: LTE bei Vodafone verfügbar!

Enthalten in diesem Paket ist die Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz und eine Surf-Flatrate. Anrufe auf das Mobilfunknetzt werden extra berechnet (19ct/Minute).

Für den häuslichen Anschluss an das LTE-Netz wird ein spezielles LTE-Modem und die Easybox benötigt. Beides zusammen bietet Vodafone für einmalig einen Euro und jeden weiteren Monat für 2,50 Euro an. Das Modem kann überall im Haus aufgestellt werden. Die Easybox wird am Modem angeschlossen und versorgt den Nutzer mit Anschlüssen für ein Heimnetzwerk per WLAN oder 4 Ethernet-Anschlüssen. Zwar entfällt der alte Telefonalschluss, aber über diese Easbox können auch analoge und ISDN-Telefone weiterhin benutzt werden. Außerdem können per USB Drucker und Speichermedien angeschlossen werden. Extraleistungen wie das Führen von zwei parallelen Telefongesprächen, Konferenzschaltung und die Nutzung mehrerer Rufnummern müssen, bei Wunsch, dazugebucht werden.

Vodafone bietet 4 Pakete an, die sich in der Downstreamgeschwindigkeit unterscheiden.

  • 3,6 Mbit/s für 39,99 Euro
  • 7,2 Mbit/s für 49,99 Euro
  • 21,6 Mbit/s für 59,99 Euro
  • bis zu 50 Mbit/s für 79,99 Euro

Die Upstreamgeschwindikeit beträgt ca. 500kbit/s. Die Telefonie-Flatrate ist bei allen Paketen enthalten. Erhältlich ist das Angebot nur in Regionen, wo die LTE-Netze vorhanden sind. Es werden generell erst die Orte mit LTE versorgt, die kein Breitband-Internet Zugang per DSL haben (die sogenannten weißen Flecken).

Tags: , , ,

No comments yet.

Leave a Reply