Gesundheitsschäden durch LTE Technologie? Frequenzprobleme mit DVB-T!

Birgt der LTE-Ausbau gesundheitliche Gefahren?

lte ausbau stepmap 299x300 Gesundheitsschäden durch LTE Technologie? Frequenzprobleme mit DVB T!Überall wird auf LTE umgerüstet und neue LTE-Sendemasten werden in Betrieb genommen – über mögliche Gesundheitsschäden durch die Technologie wurde allerdings bisher wenig Forschung betrieben. Die erste Studie dazu soll laut Informationszentrum Mobilfunk (IZMF) Mitte November vorliegen. Dabei wird vor allem auch untersucht, wie weit die Grenzwerte im Nahbereich durch LTE-Sendeanlagen ausgeschöpft werden. Untersucht werden dabei 7 LTE-Sendeanlagen, wovon sich 2 im Pilotbetrieb (Brandenburg und Bayern, vermutlich Telekom und o2) und 5 im Testbetrieb befinden. Da die Nutzung der Sendemaste noch sehr gering ist (es gibt ja für den Endverbraucher noch keine Möglichkeit, an eine LTE Flatrate ranzukommen), werden sämtliche Messdaten daher auf eine maximal mögliche Vollauslastung der LTE-Anlagen hochgerechnet.

Wie in unserer Übersichtskarte zum LTE-Ausbau zu sehen ist, sind die ersten Sendemasten in Deutschland bereits in Betrieb. Die Deutsche Telekom nutzt ihren ersten LTE-Sendemast schon seit dem 30. August 2010 im brandenburgischen Kyritz.

Frequenzen von LTE und DVB-T kommen sich in die Quere!

Unterdessen wurde bekannt, dass Sender der RTL-Gruppe Ende Oktober in Nürnberg nicht mehr über DVB-T empfangbar sein werden. Davon betroffen sind die Sender RTL, Vox, RTL II und Super RTL. Im Zuge des LTE-Ausbaus hätten die Kanäle gewechselt werden müssen, da diese mit den Bereichen, die LTE zugesichert wurden, überlagert wären. RTL konnte so den störungsfreien Empfang von Fernsehprogrammen bei gleichzeitiger Nutzung von Rundfunkfrequenzen für das mobile Internet (also LTE) nicht mehr garantieren. Das Unternehmen hat daher von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht.

Allerdings ist nicht nur DVB-T störungsanfällig, wenn LTE-Sendemasten in der Nähe stehen, sondern auch bestimmte drahtlose Funkmikrophone. Der Bund habe jetzt 200 Millionen Euro für die Umrüstmaßnahmen von Sendeanlagen für drahtlose Mikrophone angeboten, angemessen seien aber 750 Millionen Euro.

Nachteil für den Benutzer von DVB-T bei einem Frequenzwechsel von Fernsehkanälen ist, dass ein Suchlauf an den Empfangsgeräten notwendig wird. In meinen Augen nicht weiter tragisch. Die Nürnberger Frequenzen werden jetzt neu ausgeschrieben.

Tags: , ,

One Response to “Gesundheitsschäden durch LTE Technologie? Frequenzprobleme mit DVB-T!”

  1. Stefan 29. Februar 2012 at 00:23 #

    Surfe aktuell mit DSL-LIght…sehr langsam. Gibt es schon was neues zur Studie bzgl. der Gesundheitsgefährdung. Interessiere mich für LTE bei uns und bin immer ein wenig Sorge wegen der Strahlenbelastung – haben daher im Haus auch überall Netzwerkanschlüsse in den Zimmern.

Leave a Reply