iPhone 4S ohne LTE (dafür HSPA+)

iphone 4s iPhone 4S ohne LTE (dafür HSPA+)Das neue iPhone 4S sollte ursprünglich mit einem eingebauten LTE-Chip fähig sein, über LTE-Netze Internet zu empfangen. Leider erfüllen die LTE-Chips, die von der Firma Qualcomm hergestellt werden, noch nicht die Anforderungen von Apple. Bisher könnte LTE im iPhone nur über einen größeren Akku realisiert werden, was für Apple aber nicht in Frage kommt, da somit das Erscheinungsbild des iPhones verändert werden würde.

Doch es soll nicht verzweifelt werden: LTE SmartPhones sollen in 2012 realisiert werden. Auch der Chef der größten amerikanischen Mobilfunkbetreiber-Firma (Verizon Wireless) drückte sich positiv dahingehend aus, dass Apple Produkte in Zukunft mit LTE ausgestattet werden.

Da LTE nicht für das neue iPhone verwendet werden kann, kommt eine andere Technik ins Spiel: HSPA+. Es ist die Weiterentwicklung der im iPhone 4 eingebauten HSPA-Technik. Mit der alten Technik war ein maximaler Downlink von etwa 7,2 MBit/s möglich. HSPA+ hingegen kommt auf theoretische Spitzenwerte von 84 MBit/s im Downlink und 22 MBit/s im Uplink – effektiv schaffen die aktuellen Netze aber nur 22 MBit/s Downlink. Trotzdem ist die Geschwindigkeit um Faktor 3 höher als beim Vorgänger.

Doch nicht nur bei der Internettechnik hat Apple das iPhone verbessert. Das neue iPhone 4S kommt mit einer verbesserten Kamera und einem schnelleren A5-Dual-Core-Prozessor daher. Auch das Aussehen wird minimal geändert.

Tags: , , ,

No comments yet.

Leave a Reply