Telekom LTE-Ausbau: Erstes deutsches LTE-Netz ist online

Die Telekom hat die IFA zum Anlass genommen, um die aktuelle Entwicklung des UMTS-Nachfolgers LTE vorzustellen: Es wurde dabei klar, dass wir nicht mehr lange auf LTE warten müssen. Außerdem werden die LTE-Tarife von Anfang an bezahlbar sein und eine intensive Nutzung ermöglichen.

kyritz sendemast 300x199 Telekom LTE Ausbau: Erstes deutsches LTE Netz ist onlineIn Kyritz (Brandenburg) wurde dazu von der Telekom gerade das erste deutsche LTE-Netz in Betrieb genommen. Das 4G-Netz erreichte eine Datenübertragungsrate von 10 MBit/s. Allerdings gibt es leider noch keine LTE-Endgeräte zu kaufen und T-Mobile (bzw. Telekom Mobilfunk) hat auch noch keine LTE-Tarife. Die erste Generation an LTE-Endgeräten wird vermutlich aus LTE-Sticks bestehen, leider sind diese bisher nicht verfügbar.
Die Preise für eine LTE-Flatrate stehen noch nicht fest, sie werden abhängig von den Preisen der LTE-Endgeräte (z.B. LTE-Surfstick) festgelegt.

LTE-Netzabdeckung und Verfügbarkeit

500 Standorte will die Telekom allein dieses Jahr noch mit LTE versorgen, der LTE Ausbau geht also voran. Wenig überraschend ist, dass es anfangs vor allem LTE-Tarife zur Nutzung als DSL-Ersatz geben wird. Die Telekom konzentriert sich dabei vor allem auf die Erschließung der weiße Flecken. Die LTE-Netzabdeckung soll vor allem auch dort vorangetrieben und die LTE-Kunden nicht nicht unangemessen hoch zur Kasse gebeten werden. LTE Tarife hat die Telekom aber noch nicht veröffentlicht. Zu Beginn des Jahres 2011 sollen die ersten Kunden über die neuen Netze online gehen können. Das ist natürlich auch abhängig von der Verfügbarkeit entsprechender LTE-Endgeräte wie LTE-Sticks

Um LTE und UMTS (HSPA) gemeinsam betreiben zu können, beginnt die Telekom, Basisstationen mit Glasfaserleitungen anzubinden. Mitbewerber E-Plus hatte in der Versteigerung keine der für die Erschließung weißer Flecken beliebte Frequenz im Bereich um 800 MHz ersteigert.
Der LTE-Ausbau wurd vor allem durch Netzwerkausrüster Huawei und Nokia Siemens Networks getrieben. Das deutsch-finnische Gemeinschaftsunternehmen liefert auch die Technik am Standort Kyritz.

Possibly related posts: (automatically generated)

Tags: ,

No comments yet.

Leave a Reply